Camino Francés Tag 36 – Noch einmal genießen

14. November 2018 – Arzúa – O Pedrouzo (19,6 km)

Meine Füße haben mir den Marsch von gestern ein wenig übelgenommen. Es hat gut eine halbe Stunde gedauert, bis ich halbwegs vernünftig Laufen konnte. Danach aber war der Tag einfach nur schön. Gemütliches Laufen, tolle, satt grüne Landschaft, Sonnenschein,… Ich bin am Ende sogar wieder im T-Shirt gelaufen. Habe richtig gute Laune.

Unglaublich, dass morgen der letzte Tag ist, die letzten 20 km. Ich habe mir schon ein Zimmer in einem Hostel gebucht, dann brauche ich in Santiago nicht mehr suchen und es ist auch egal, wann ich ankomme. Der Plan ist, ganz gemütlich nach einem leckeren Frühstück loszulaufen, den Tag zu genießen, Pausen zu machen und irgendwann am frühen Nachmittag anzukommen. Quasi den Camino ganz locker ausklingen lassen.

Meine Rückreise nach Deutschland habe ich für Samstag organisiert, das heißt ich habe den kompletten Freitag für Stadtrundgang, Pilgermesse, Einkaufen und „Erholung“. Zurück geht es dann mit dem Bus. Auch wenn das ewig dauert, so kann ich ganz in Ruhe abschalten, die letzten Gedanken ins Tagebuch schreiben, mir die Landschaft ansehen (Vielleicht gibt es ja sogar einen „Da bin ich langgelaufen!“-Moment?) und vor mich hindösen. Irgendwann werde ich bestimmt anfangen, mir darüber Gedanken zu machen, wie es ab Montag dann zu Hause konkret weitergeht. Aber ganz bestimmt nicht heute und nicht morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.