Camino a Fisterra Tag 2 – Der Berg ruft

19. September 2020 - Negreira nach Olveiroa (32 km) Der Tag heute ist dreigeteilt. Zuerst kontinuierlich bergauf, das zweite Drittel fast bretteben und zum Abschluss noch ein echtes Schmankerl in Sachen Anstieg. Insgesamt sind es heute ungefähr 800 Höhenmeter, die es zu bezwingen gilt. Aber der Reihe nach. Denn heute morgen starte ich zunächst eher …

Camino a Fisterra Tag 2 – Der Berg ruft weiterlesen

Camino a Fisterra Tag 1 – Richtungsänderung

18. September 2020 - Santiago de Compostela nach Negreira (22 km) So ein Pausentag ist ab und an wirklich nicht verkehrt - ich habe nicht nur extrem gut geschlafen, ich bin außerdem super erholt und freue mich wie Bolle auf den Tag heute. Dass das Wetter draußen nicht so pralle ist, ist auch eher zweitrangig, …

Camino a Fisterra Tag 1 – Richtungsänderung weiterlesen

Caminho Português – Vorgeplänkel

Lauf, Forrest, lauf! Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich ein bisschen bekloppt bin, schließlich fällt der Startschuss zu meinem nächsten "großen" Pilgerweg erst in gut drei Monaten. Nun, normal kann jeder. Außerdem ist es einfach eine ganze Menge Vorfreude, gepaart mit Ungeduld und zu viel Zeit an regnerischen Wintertagen. Denn den Eintrag hier habe ich …

Caminho Português – Vorgeplänkel weiterlesen

Caminho Português Tag 0 – Auf ins Abenteuer!

05. September 2020 - Porto Endlich, endlich, endlich geht es los. Heute mache ich mich auf den Weg nach Porto. 2019 aus Zeitmangel verschoben, im Frühjahr 2020 aufgrund von COVID abgesagt, wird der Caminho Português jetzt für mich endlich Realität. Wie geplant, werden mich die ersten beiden Tage überwiegend an der Küste entlang über die …

Caminho Português Tag 0 – Auf ins Abenteuer! weiterlesen

Caminho Português Tag 1 – Am Strand entlang brettern

06. September 2020 - Porto nach Vila Chã (27 km) Sorry - die Überschrift ist falsch. Denn ganz so schnell war ich ja dann doch nicht unterwegs 😅. Es muss natürlich heißen:Auf Brettern am Strand entlang Morgendliche Un-Organisation Gestern bin ich pappsatt, glücklich, zufrieden und todmüde ins Bett gefallen. Geschlafen habe ich wie ein Baby. …

Caminho Português Tag 1 – Am Strand entlang brettern weiterlesen

Caminho Português Tag 2 – Überführungsetappe ins Pilgerglück

07. September 2020 - Vila Chã nach Rates (21 km) Frei nach Shakespeare: Es war der Hund und nicht die Möwe! Genauer gesagt, es waren unzählige Hunde, die in den frühen Morgenstunden meinten, sie müssten das "Dämmerungsbellen" aus Disneys 101 Dalmatinern live und in Endlosschleife nachspielen. Erst einer, dann nach und nach alle anderen im …

Caminho Português Tag 2 – Überführungsetappe ins Pilgerglück weiterlesen

Caminho Português Tag 3 – Bummelzug nach Barcelos

08. September 2020 - Rates nach Barcelos (17 km) Heute Morgen ist für alle um Punkt 7 Uhr Aufstehen angesagt. Denn es gibt allgemeines Wecken mit Musik. Aus kleinen Brüllwürfeln tönen Choräle. Wecken war überhaupt nicht notwendig, denn zumindest die Pilger, die im Erdgeschoss untergekommen sind, waren ohnehin schon alle wach. Spätestens als Pepe dann …

Caminho Português Tag 3 – Bummelzug nach Barcelos weiterlesen

Caminho Português Tag 4 – Besser geht’s nicht

09. September 2020 - Barcelos nach bis zu Fernanda (ca. 20 km) So langsam bekomme ich Routine darin, nicht wirklich durch- oder ausschlafen zu können. Heute waren es keine Möwen, Hunde, Mücken oder Blätter, auch das Bett war lang genug. Aber die Matratzen haben gequietscht ohne Ende! Keine Ahnung, was hier anders war, als sonst …

Caminho Português Tag 4 – Besser geht’s nicht weiterlesen

Caminho Português Tag 5 – Kesselflicker on tour

10. September 2020 - Von Fernanda bis Labruja (24 km) So langsam wird das echt zum Running Gag - Stefan hat schlecht geschlafen. Ich bin komplett von Mücken zerstochen. Draußen schlafen, klingt ja erst einmal gut. Man hätte aber auch schlau sein können, denn dass es hier nicht eben wenige von den Viechern gibt, war …

Caminho Português Tag 5 – Kesselflicker on tour weiterlesen

Caminho Português Tag 6 – Von Wiedersehen und Missverständnissen

11. September 2020 - Labruja bis Valença (24 km) Was soll ich sagen? Ich weiß jetzt auch wirklich nicht, wie das passieren konnte und damit konnte nun auch niemand rechnen, aber... Ich habe gut geschlafen! Es geschehen offensichtlich doch noch Zeichen und Wunder. Hingelegt, eingeschlafen, durchgeschlafen und kurz vor dem Wecker erholt wach geworden. Das …

Caminho Português Tag 6 – Von Wiedersehen und Missverständnissen weiterlesen