Caminho Português Tag 1 – Am Strand entlang brettern

06. September 2020 - Porto nach Vila Chã (27 km) Sorry - die Überschrift ist falsch. Denn ganz so schnell war ich ja dann doch nicht unterwegs 😅. Es muss natürlich heißen:Auf Brettern am Strand entlang Morgendliche Un-Organisation Gestern bin ich pappsatt, glücklich, zufrieden und todmüde ins Bett gefallen. Geschlafen habe ich wie ein Baby. …

Caminho Português Tag 1 – Am Strand entlang brettern weiterlesen

Caminho Português Tag 0 – Auf ins Abenteuer!

05. September 2020 - Porto Endlich, endlich, endlich geht es los. Heute mache ich mich auf den Weg nach Porto. 2019 aus Zeitmangel verschoben, im Frühjahr 2020 aufgrund von COVID abgesagt, wird der Caminho Português jetzt für mich endlich Realität. Wie geplant, werden mich die ersten beiden Tage überwiegend an der Küste entlang über die …

Caminho Português Tag 0 – Auf ins Abenteuer! weiterlesen

Caminho Português – …und nu?

Gedankenspiele Ja, ich bin ein wenig schwermütig. Auch wenn ich zur Zeit aus verschiedenen privaten Gründen eigentlich ziemlich glücklich bin. Die gehören aber hier nicht her. Zumindest noch nicht, vielleicht wird da irgendwann Mal ein eigener Beitrag draus. Die Situation, was meinen Arbeitgeber angeht, hat sich allerdings noch nicht geändert, aber immerhin werden seit Mitte …

Caminho Português – …und nu? weiterlesen

Mosel-Camino Tag 7 – Endspurt

14.04.2019 - Schweich – Trier (ca. 25 km) Schnee. Nicht zu knapp. Ernsthaft jetzt?! Ich habe eigentlich keine besondere Lust darauf, durch ein Winterwunderland zu laufen. Bis ich mich nach dem Frühstück durchgerungen hatte, los zu laufen, war aber dann schon alles wieder geschmolzen. Mit ordentlich Wut und Frust im Bauch lief es sich auch …

Mosel-Camino Tag 7 – Endspurt weiterlesen

Camino Francés Tag 4 – Heute mal Kurzstrecke

13. Oktober 2018 – Arre – Pamplona (3,8 km) Nach fast schon wahnwitzigen 3,8 km habe ich Pamplona erreicht. Ernsthaft – wenn ich gewusst hätte, dass dieses Stückchen so einfach ist, hätte ich es doch gestern noch hintendran hängen können. Schön eben über flache Bürgersteige. Aber da ich ja auch gestern wieder spät dran war, hätte …

Camino Francés Tag 4 – Heute mal Kurzstrecke weiterlesen

Camino Francés Tag 9 – Abends ein Eis für’s Gemüt

18. Oktober 2018 – Los Arcos – Logroño (29,0 km) Die Casa Austria hat ihre besten Tage wohl hinter sich. Schön, dass es Weißbier gibt, aber der im gelben Pilgerführer noch als „sehr schön“ beschriebene Hof ist komplett mit altem Kram vollgestellt und die Sitzmöbel sind zumeist jenseits jeder Reparaturmöglichkeit. Wenigstens war der Schlafsaal sauber …

Camino Francés Tag 9 – Abends ein Eis für’s Gemüt weiterlesen

Camino Francés Tag 10 – Dem Vorstadtgrauen entkommen

19. Oktober 2018 – Logroño – Navarrete (12,4 km) Ausgeschlafen! Nicht nur das, ich fühle mich sogar richtig gut! Hospitalera Maria meinte gestern Abend noch, ich könnte so lange schlafen, wie ich wollte. Das hat dann dazu geführt, dass ich erst um kurz vor 9 Uhr los bin. Mal eine kleine Abwechslung zum 6 Uhr …

Camino Francés Tag 10 – Dem Vorstadtgrauen entkommen weiterlesen

Camino Francés Tag 16 – Wow!

25. Oktober 2018 – Cardeñuela Riopico – Burgos (11,0 km) Gemütlich gefrühstückt und dann gleich los. Was die Hospitaleros für uns an Süßkram aufgefahren haben, hätte für eine Kompanie gereicht. Dabei waren wir mehr oder weniger wieder Selbstversorger, denn bis auf das frische Brot war alles schon gestern Abend vorbereitet. Einen halben Stern Abzug gibt …

Camino Francés Tag 16 – Wow! weiterlesen