Ich bin fremd gegangen…!

...und zwar mit Audrey 😄 Das lasse ich jetzt einfach mal stehen, denn "Sex sells" ja bekanntlich. Allerdings hat die Geschichte einen völlig anderen Hintergrund: Ich hatte die Ehre, an Audreys aktuellem Projekt "Fremdgehen mit..." teilhaben zu können bzw. vielmehr teilnehmen zu dürfen, bei dem sie anderen Pilgern Ihren Blog leiht und sie Fragen über …

Ich bin fremd gegangen…! weiterlesen

Mosel-Camino – …und schwupps, ist es vorbei

Zum Abschluss des Mosel-Camino fehlt ja noch mein traditionelles Fazit. Es heißt ja, in Köln ist alles, was der Kölner bereits zum zweiten Mal macht, schon Tradition, also: Eins Vorweg - dass ich den Mosel-Camino nicht von vorne bis hinten genießen konnte, ist nicht dem Weg an sich geschuldet. Ich war vielmehr körperlich nicht ganz …

Mosel-Camino – …und schwupps, ist es vorbei weiterlesen

Mosel-Camino Tag 7 – Endspurt

14.04.2019 - Schweich – Trier (ca. 25 km) Schnee. Nicht zu knapp. Ernsthaft jetzt?! Ich habe eigentlich keine besondere Lust darauf, durch ein Winterwunderland zu laufen. Bis ich mich nach dem Frühstück durchgerungen hatte, los zu laufen, war aber dann schon alles wieder geschmolzen. Mit ordentlich Wut und Frust im Bauch lief es sich auch …

Mosel-Camino Tag 7 – Endspurt weiterlesen

Mosel-Camino Tag 6 – Frustfaktor 1000

13.04.2019 - Klausen – Schweich (18 km / 28 km) Ich muss gestehen, heute früh stand ich ganz kurz davor, alles zusammen zu packen und nach Hause zu fahren. Schon gestern Abend hat Andrea sich gemeldet und gesagt, dass es ihr nicht besonders gut geht, sie aber auf jeden Fall versuchen möchte das Wochenende mit …

Mosel-Camino Tag 6 – Frustfaktor 1000 weiterlesen

Mosel-Camino Tag 5 – Trara hinter Tra-Tra

12.04.2019 - Traben-Trarbach – Klausen (24 km) Dass der Titel des heutigen Beitrags absolut nichts mit dem heutigen Text zu tun hat, gebe ich am besten gleich zu Anfang zu. ...und 5 € in die Schlechte-Wortspiel-Kasse gibt's auch noch dazu. Aber da ihr ja neugierig wart und hier 'reingeschnuppert habt, könnt ihr ja auch gleich …

Mosel-Camino Tag 5 – Trara hinter Tra-Tra weiterlesen

Mosel-Camino Tag 4 – Gipfelstürmer

11.04.2019 - Marienburg – Traben-Trarbach (24 km) Ich habe diese Nacht hervorragend geschlafen. Auch wenn es gestern Abend noch ein bisschen lauter war, aber das wundert jetzt nicht unbedingt, wenn eine Horde Jugendlicher hier fernab von zu Hause ist. Aber das Lärmen hat mich absolut nicht gestört, irgendwann war ich so müde, die Kids hätten …

Mosel-Camino Tag 4 – Gipfelstürmer weiterlesen

Mosel-Camino Tag 3 – Immer wieder, auf und nieder

10.4.2019 – Kloster Maria Engelport – Marienburg (22 km) Aufgrund meiner außerordentlichen Performance der letzten beiden Tage, spiele ich mit den Gedanken, heute wieder ein Stück des Camino mit alternativen Verkehrsmitteln zurück zu legen. Das hängt ein wenig davon ab, wie gut ich es nach Beilstein schaffe. Von Kloster Maria Engelport aus geht es erst …

Mosel-Camino Tag 3 – Immer wieder, auf und nieder weiterlesen

Mosel-Camino Tag 2 – Ich gehe ins Kloster

09.04.2019 – Alken – Kloster Maria Engelport (12 km / 25 km) Das Frühstück heute Morgen war der Hammer. Dafür hat es sich gelohnt, ein paar Euro mehr in die Unterkunft zu investieren. Das Problem dabei ist (gut, das will nicht unbedingt jeder wissen, aber es gehört halt dazu), dass ich seit zwei Tagen ein …

Mosel-Camino Tag 2 – Ich gehe ins Kloster weiterlesen

Mosel-Camino Tag 1 – On the road again

08.04.2019 – Koblenz-Stolzenfels – Alken (ca. 20 km) Heute starte ich mit meinen Mosel-Camino. Vor einigen Wochen ja schon angekündigt, folgen jetzt in den kommenden Tagen die Berichte meiner 7-tägigen (Tor-)Tour von Koblenz bis nach Tier. Ich hoffe, meine Erlebnisse gefallen Euch genauso, wie die meines Camino Frances. So oder so - Kommentare, Kritik und …

Mosel-Camino Tag 1 – On the road again weiterlesen

Camino Francés – Reflexionen und ein kleiner Ausblick

...einige Zeit später, im März 2019 Es jetzt gerade einmal gut vier Monate her, seit ich aus Santiago de Compostela zurückgekehrt bin. In dieser Zeit musste ich unglaublich oft an den Jakobsweg denken, an meine Erlebnisse, an die Leute, die ich dort getroffen habe. Ich habe mir meine Fotos unendlich oft angeschaut und mich geärgert, …

Camino Francés – Reflexionen und ein kleiner Ausblick weiterlesen